Aspirin kann Krebs-Risiko besonders bei Männern senken!

Aspirin kann das Risiko, an einigen Krebsformen zu erkranken, leicht senken. Amerikanische Wissenschaftler fanden in einer Studie heraus, dass die tägliche Einnahme von Aspirin ueber einen Zeitraum von fuenf Jahren das Krebsrisiko verringern kann.

Bei Maennern ist der Effekt mit 15 % dabei groesser als bei Frauen, berichten die Forscher im "Journal of the National Cancer Institute". Demnach senkt die täegliche Einnahme von mindestens 325 mg ASS ueber einen Zeitraum ab fuenf Jahren im Vergleich zur Abstinenz das Prostatakrebs-Risiko um 20 % und das Darmkrebs-Risiko bei Maennern und Frauen um 30 %.

Generell senkt ASS die Wahrscheinlichkeit einer Tumorerkrankung bei Männern um 15 %. Bei Frauen war der Schutzeffekt insgesamt nicht eindeutig.

Männern, die die doch verhaeltnismäßig hohe Dosierung von ASS gut vertragen raten wir, als Ihre Hausaerzte Dr. Hans-Joerg Wiedemann, Dr. Wolfgang Hafner und Gerhard Frisch mit Familien und dem gesamten Praxisteam zu dieser Krebs mindernden Prophylaxe.